Newsarchiv 2011

Karten für den Jubiläumsball 2012 der AFZ sichern!

Jetzt noch Karten sichern!!!
Jetzt noch Karten sichern!!!

Sichern Sie sich jetzt noch Karten für den AFZ-Ball am 21. Januar 2012. Es ist nur noch eine begrenzte Anzahl verfügbar.

Restkarten sind bei der Raiffeisenbank Altenstadt, sowie im Tourismusbüro im Palais Liechtenstein in Feldkirch erhältlich!

 

Karten für den Seniorenball der Stadt Feldkirch am Sonntag, den 22. Januar 2012 sind im Tourismusbüro der Stadt Feldkirch im Palais Liechtenstein erhältlich.

 

Die AFZ freut sich auf Ihren Besuch!

Neues Altenstädtner Prinzenpaar

Inthronisationsball der AFZ

Das Prinzenpaar der AFZ 2012
Das Prinzenpaar der AFZ 2012

Unter reger Beteiligung zahlreicher Gäste und befreundeter Gilden fand vergangenen Samstag der Inthronisationsball der „Altenstädtner Fasnachtszunft“ in der Turnhalle der VS Altenstadt statt. Zum Einen wurde ein kleiner Vorgeschmack auf das Programm des großen AFZ-Balls am 21. Jänner
kommenden Jahres gegeben, zum Anderen wurde - einmal mehr - ein attraktives Prinzenpaar gefunden. Die charmanten Repräsentanten der AFZ sind in dieser Faschingssaison

 

Prinz Matthias II.

Freiherr vom Köchlehof

Herzog der Kaiserstraß

Edler der Biologie und Studicus über Bienchen und Blümchen

 

Prinzessin Stefanie I.

Baroness vom Hagenschloss

Fürstin der Gass zur Kirch(e)

Angehende Regentin der betrieblichen Wirtschaft.

 

Das Ganze klingt nach klugen jungen Menschen - und klug ist sicher auch, sich rechtzeitig Karten für den AFZ Ball am 21. Jänner so wie dem Seniorenball am 22. Jänner im Feldkircher Montforthaus zu sichern! (rj)

 

Bilder vom Inthronisationsball gibts hier.

AFZ-Inthronisations-Ball

Die Zunft eröffnet am Samstag, 12. 11. die Feldkircher Ballsaison

Zwar wird der Fasching offiziell morgen Freitag eingeläutet, so richtig rund gehts aber erst am Samstag, wenn mit dem Inthonisationsball der Altenstädter Fasnachtszunft der erste große Event der närrischen Jahreszeit über die Bühne geht. Neben einem zweistündigen Unterhaltungsprogramm wird auch das neue Prinzenpaar der AFZ vorgestellt.


Prinz Johannes I., Prinzregent vom Nägelehof, Junker von der Reichenstraß, Herrscher über Gartendesign, Landschaft und Wiese sowie Prinzessin Katharina III., Baronin von und zu Büchel, Comtess der Kaiserallee, Kämmerin über Zahlen, Analysen und Finanzen - das war einmal. Und zwar genau bis morgen Abend, denn dann wird beim traditionellen „Inthronisationsball“ der Altenstädter Fasnachtszunft im Turnsaal der Volksschule Altenstadt ein neues Prinzenpaar gewählt und der Fasching so richtig eröffnet. 40 Jahre AFZ Vorher lässt es sich das „alte“ Prinzenpaar und der Vorstand um Präsident Heimo Breuss und Ehrenpräsident Bruno Schatzmann natürlich nicht nehmen, beim Faschingsauftakt am 11.11. um 11 Uhr 11 ebenfalls am Rathaus zu weilen und Graf Rudolf VIII., Lothar Gallaun, zur Seite zu stehen.


Die Altenstädter Fasnachtszunft hat heuer ein besonderes Jubiläum, wurde doch vor 40 Jahren das erste Prinzenpaar (damals Prinz Josef und Prinzessin Ilse) gekürt. Es ist also zu erwarten, dass zum runden Geburtstag ein ganz besonderes Programm - wohl schon beim Inthro-Ball - geboten wird. Einer, der immer dafür sorgt, dass kein Auge trocken bleibt, ist Manni Kräutler alias „Plötschi“, dessen gefürchtete Worteskapaden schon so manchem die Schamesröte ins Gesicht getrieben haben - den aber dennoch oder trotzdem niemand missen will und kann.

AFZ-Ball am 21. Januar

Höhepunkt für die rege Zunft ist natürlich auch heuer wieder der AFZ-Ball am 21. Jänner sowie der Seniorenball am Sonntag Nachmittag darauf. Mit rund dreistündigem Programm ist dies der Indoor-Faschingshöhepunkt der Feldkircher Saison. Die Programm-Direktoren Bruno Schatzmann und Manni Kräutler arbeiten schon das ganze Jahr an dem gewohnt abwechslungsreichen Festprogramm - einen Vorgeschmack gibt es sicherlich schon morgen, Samstag, beim Inthronisationsball, der nur 8 Euro Eintritt kostet und von den Bargets-Zwillingen musikalisch betreut wird. (rj)

Faschingsauftakt in Altenstadt - Inthronisation 2011

...ja natürlich!
...ja natürlich!

Am 12. November verabschiedet sich das amtierende Prinzenpaar der AFZ, Prinz Johannes I. Prinzregent vom Nägelehof und Prinzessin Katharina III. Baronin von und zu Büchel, aus ihrer Regentschaft.
Gleichzeitig wird in Altenstadt das neue AFZ-Prinzenpaar Matthias Köchle und Stephanie Hagen mit dem traditionellen Inthronisationsball begrüßt und in den Fasnachts-Adelsstand erhoben. Unter dem Motto „AFZ = An Folla Zug“ geht die Reise zu den Stätten und Schauplätzen von „Hoppalas“ und anderen kuriosen Geschichten und sich unter dem Amberg zugetragen haben.
Man darf wieder gespannt sein, mit welchen Lachern die AFZ in diesem Jahr die fünfte Jahreszeit einläutet. Eine Tombola mit sehr attraktiven Preisen wartet dieses Jahr auf die Besucher. Die AFZ hat ein Herz für Raucher und installiert wie in den vergangenen Jahren ein beheiztes Raucherzelt direkt im Anschluss an die Bar. Auf der Weinkarte steht heuer eine Auslese von Rot- und Weißweinen aus Österreich.

Karten sind im Vorverkauf bei der Raiffeisenbank Altenstadt, Online unter www.afz.at oder unter der Kartenhotline 0664/9483778 zum Preis von 8 Euro erhältlich.
Wo/Wann: Volksschule Altenstadt, 12. November; Einlass ab 19.30 Uhr.

Jahreshauptversammlung der AFZ 2011

Dominique Fulterer und Thomas Mähr freuen sich über den Silberorden des VVF
Dominique Fulterer und Thomas Mähr freuen sich über den Silberorden des VVF

Anlässlich der 39. Jahreshauptversammlung am 27. Mai 2011 konnte Präsident Heimo Breuß mehr als 40 Mitglieder darunter zahlreiche Ehrenzunfträte im Gasthaus Schäfle Altenstadt begrüßen.

Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit und der damit verbunden Eröffnung legte der Präsident seinen Rechenschaftsbericht der vergangenen Saison ab. In diesem verwies er auf die positiv abgehaltenen Veranstaltungen, wie dem ausverkauften Inthronisationsball in Altenstadt und die beiden sehr gut besuchten AFZ Bälle im Montforthaus, die vielen Ausrückungen und die Teilnahme an den Umzügen in Feldkirch und Umgebung. Jedoch darf man sich, wie er weiter berichtete, nicht auf den Lorbeeren der vergangenen Jahre ausruhen, es kostet jedes Jahr sehr viel Kraft, Zeit und Energie den Kartenverkauf für die Bälle anzukurbeln und wir wären auf dem Holzweg, glaubte man dass solche Bälle etwa Selbstläufer sind!

Nach den Berichten des Zeremonienmeister Markus Sonderegger, des Zunftkämmerer Manfred Hagen und des Schatzmeister Thomas Mähr wurden auch die Berichte der einzelnen Ausschüsse, in humorvoller Art und Weise vorgetragen.

Nach der Entlastung des Präsidiums und der Wahl der Rechnungsprüfer (wie immer das Prinzenpaar der vergangenen Saison) kam es zum schönen Teil einer Jahreshauptversammlung, den Ehrungen! Thomas Mähr und Dominique Fulterer erhielten vom VVF, vertreten durch die Bezirks-Elferrätin Conny Spiess,  für ihre 10 Jährige Mitgliedschaft bei der AFZ den silbernen Verbandsorden, Manni „dr Plötschi“ Kräutler wurde für seine bisher geleistete Arbeit im und für den Verein mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet!

Die Gruß- und Dankesworte der Stadt Feldkirch überbrachte der Altenstädter Ortsvorsteher und Ehrenzunftrat Josef Mähr.

AFZ Zunftausflug 2011

Amtierende AFZ-Faschingsprinzessin und Gefolge mit Offizier der Vorarlberg Lines
Amtierende AFZ-Faschingsprinzessin und Gefolge mit Offizier der Vorarlberg Lines

Traditionell findet am Samstag nach der AFZ-Jahreshauptversammlung der AFZ-Ausflug statt. Bei herrlichem Wetter fuhren die AFZ’ler mit Partner und Kindern mit der Bahn nach Bregenz um ein Schiff nach Friedrichshafen zu besteigen.

Die amtierende AFZ-Faschingsprinzessin mit ihrem Gefolge sicherte sich schon beim Start (im Bild links, mit Offizier der Vorarlberg Lines) die sichere Überfahrt. Bei toller Stimmung bei der schon die Ideen für den nächsten AFZ-Ball gefunden und Dank der geschickten Steuerung des Schiffes durch den AFZ war man bald in Friedrichshafen angekommen. Dort wurde das interessante und lehrreiche Zeppelin-Museum besucht. Auch die Oldtimer, welche am Eingang des Museums aufgereiht waren, haben manchen AFZ’ler in Wünschen schwelgen lassen.

Der herrliche Tag wurde auch genutzt für flanieren und shoppen an der Strandpromenade in Friedrichshafen. Bald war es wieder Zeit das Kursschiff in Friedrichshafen Richtung Bregenz zu besteigen. Mit der Bahnfahrt nach Amberg und anschließendem Pizzaessen in Altenstadt wurde der AFZ-Ausflug abgeschlossen.

Die Ausflügler bedanken sich bei den Organisatoren für den schönen und perfekt geplanten Ausflug.

AFZ Ball: Beste Stimmung beim ersten Faschingshöhepunkt

Alle Daumen nach oben...
Alle Daumen nach oben...

Die Crew der Altenstädter Fasnachtzunft scheint mehr oder minder das ganze Jahr damit beschäftigt zu sein, den größten Feldkircher Ballevent zu organisieren, zu schreiben und einzustudieren. Zu diesem Urteil muss man zumindest kommen, wenn man erlebt, mit wie viel Aufwand und Liebe auch heuer wieder Programm– beginnend bei Bühnenbild, Maske und Beleuchtung bis zu den Schreibern und Darstellern – von den AFZ’lern, die sich nach wie vor kaum Fremdschreibern bedienen, gemacht wurde.
 
Auch wenn eine neue Generation nun immer mehr das Ruder übernimmt – langjährige Stützen des Programms wie Meinrad Schatzmann, Bruno Schatzmann, Norbert Wanker oder Peter Efferl haben sich zurückgezogen – gibt es immer noch ein paar Fixpunkte.
So sind die Fahrradkünstler des RCA unter der Choreografie von Katherina Erne und Thomas Lins nach wie vor vertreten, der Newsflash mit etwas abgedrehterem Humor und neuem Moderator Wolfgang Ess ist ebenfalls noch dabei und Manni Kräutler war und ist als „Plötschi“ immer noch der umjubelte Höhepunkt eines jeden AFZ-Balls.

Strafferes Programm
Unter der Gesamtregie von Bruno Schatzmann und der Moderation von Nikolaus Ess wurde das Programm aber doch gegenüber früheren Bällen ein wenig gestrafft, was der Veranstaltung gut tat. Die Sketche der Autoren Pepi Lins und Christian Urban haben mehr Biss („Die meisten Männer wünschen sich eine Taubstumme Nymphomanin“) und auch die Choreografien (Gabi Ess, Angelika Alton) kümmern sich mehr wie ehedem ums Wesentliche. Vielleicht könnte man über eine Variation der Abläufe (Einmarsch – Begrüßung – Musik – Sketch etc bis Plötschi und Finale) diskutieren, die Aufmerksamkeit und der Applaus des Publikums war den vielen Akteuren und Mitarbeitern (ein Bravo zu den schnellen Umbauarbeiten) jedenfalls sicher. Immer wieder auch ok: „Lisilis Blechsalat“, während die Tanzmusik „Air Bubbles“, die den großen Saal nach dem Programm bespielte doch ein wenig sehr an die 70er Jahre erinnerte. Aber das passt ja zum Montforthaus, welches ja auch einen sehr posthumen Flair hat und: Im ersten Stock sorgten Wolfgang Frank & Co. für durchaus Faschingsaffinen aber dennoch urbanen Sound. In Summe ein gelungener Start in den längsten Fasching des Jahrhunderts.
AFZ-Präsident Heimo Breuss konnte zahlreiche Besucher begrüßen. Der Ball der Altenstädter Fasnachtzunft war wie jedes Jahr der erste große Highlight des diesjährigen Faschings im Großraum Feldkirch: Über 50 Menschen vor und hinter den Kulissen sorgten im Feldkircher Montforthaus dafür, dass (fast) kein Auge trocken blieb. rj

„ATV late night“ - Inthroball 2010

Einmarsch des neuen Prinzenpaares...
Einmarsch des neuen Prinzenpaares...

Amberg Television – ein neuer Sender oder doch nur eine Eintagsfliege? Das blieb an dem Abend offen. Klar ist aber, dass die AFZ auch in die Saison 2010 / 2011 mit einem neuen Prinzenpaar geht. Beim der traditionellen Faschingseröffnung in Altenstadt stand der Ballabend unter dem Motto „Late night show“ – präsentiert von Altprinz Manni Kräutler, assistiert von der Late-Night-Band, den Bargetz-Zwillingen, die später auch noch zum Tanz aufspielten.

 

Nach der Begrüßung der zahlreichen Ehrengäste und befreundeten Faschingszünfte durch Präsident Heimo Breuß starteten die AFZ-Narren mit dem, von Exprinzessin Katharina Mayer zusammen mit ihrem Team erarbeiteten Programm. Den lautstarken und witzigen Auftakt machte das „Original black Vuvuzela Orchester“ unter der Leitung von Zunftrat Günter Ess. Die Truppe schaffte es tatsächlich aus den, noch von der Fußball-WM in allen Ohren klingenden Vuvuzelas eine Melodie zu zaubern – wenn auch mit ein wenig Unterstützung der modernen technischen Hilfsmittel.
Die Apothekenrundschau (frei nach Karl Valentin) und die Werbeblöcke (u.a. ja natürlich) in denen Katharina Mayer einmal mit Margarethe Mayer und dann mit Paul Kräutler auf der Bühne zu sehen war sorgten ebenso für Lacher wie der Newsflash und die Spätnachrichten von Manni Kräutler. Bei „echt fett“ wurde den Zuschauern vor Augen geführt, wie sich ihre Mitbürger und teilweise im Saal anwesenden in ungewöhnlichen Alltagssituationen verhalten – nebst Verblüffung war auch hier wieder Lachen angesagt.


Die kurze Schrecksekunde als die Prinzenpaarbetreuer Angelika Alton und Manfred Hagen verkündeten noch kein neues Prinzenpaar gefunden zu haben, war schon bald vergessen. Denn nach der scharfzüngigen Abschiedsrede durch Prinz Daniel I und Prinzessin Sabrina I konnte schlussendlich doch ein neues Prinzenpaar präsentiert werden. Das Regierungsprogramm von seiner Tollität Prinz Johannes I. und ihrer Lieblichkeit Prinzessin Katharina III. wurde in Form eines Interviews vorgestellt, auf die übliche Proklamation wurde verzichtet.

 

Die AFZler dürfen zu Recht von einem rundum gelungenen Abend sprechen – im ausverkauften, toll dekorierten Saal in der Volksschule Altenstadt amüsierten sich die Besucher bis in die frühen Morgenstunden. Für den „guten Ton“ während des Programms sorgte Ehrenpräsident Bruno Schatzmann. Zeremonienmeister Markus Sonderegger samt Team, unterstützt von den Pfadi Altenstadt, hatte alles fest im Griff, sodass es weder an Speisen noch Getränken mangelte.


Zu Recht zollte Präsident Heimo Breuß am Sonntag nach der Abbau- und Aufräumpartie allen ein großes Lob. Man darf also schon gespannt sein, was der Narrentruppe für den AFZ-Ball 2011, der am 22.01.2011 im Montforthaus in Feldkirch über die Bühne gehen wird, so alles einfällt.